kopf
 
 

Heiligabend in Matthäus

Auch in diesem Jahr gab es in der Matthäusgemeinde wieder ein Drei-Generationen-Krippenspiel: Großeltern spielten teilweise mit ihren eigenen Kindern und Enkeln die Weihnachtsgeschichte. 69 Jahre ist der älteste Mitspieler, vier Jahre die jüngste. Auch die Zahl der Mitwirkenden war in diesem Jahr so hoch wie lange nicht - kaum paßte das Krippenspielpersonal in der Schlußszene auf die Bühne.
Die Spiellust und gute Laune war allen Akteuren anzumerken. Die einzelnen Pointen wurden von dem "Publikum" wach aufgenommen. Im Mittelpunkt des Spieles standen diejenigen, die in der Weihnachtsgeschichte immer wieder aufbrechen und losgehen: Maria und Josef, die Hirten und die drei Weisen aus dem Morgenlande. Wiederkehrender Ruhepunkt waren die zahlreichen Engel.
In seiner Ansprache erinnerte Pfarrer Koch daran, daß die vielfältige Bewegung der Weihnachtsgeschichte uns alle auch in Bewegung setzen will zu den Schwachen und Notleidenden dieser Welt. Dies kann auch konkret Gestalt annehmen: in den drei Gemeinden des Kirchspiels West wurden während der verschiedenen Weihnachtsgottesdienste über 4700,00 € Spenden für die Hilfsaktion "Brot für die Welt" gesammelt.
Allen Mitwirkenden am Krippenspiel, besonders der Regiesseurin Christel Fehringer, einen herzlichen Dank.
 
Die Hirten.   Die Engel.
Die Hirten halten Ausschau...   ...und entdecken die zahlreichen Engel.
 
Die drei heiligen Könige.   Maria und Josef an der Krippe.
Und auch die drei heiligen Könige...   ...kommen an die Krippe.
 
Abschlussbild des Krippenspiel.   Pfarrer Koch.
Das Abschlussbild vom Krippenspiel.   Parrer Koch während seiner Ansprache.
 

Zurück zur Seite Aktivitäten
senkrechter Strich  








Startseite
Unsere
Gemeinde

Unsere
Gemeindekreise

Termine
Aktivitäten
zur Geschichte
Mieten Sie uns
Datenschutz
Links
GKR und GBR
Kontakt
Impressum
  senkrechter Strich  
Buero@Matthaeusgemeinde-Magdeburg.de
senkrechter Strich   Pfeilsysmbol
  senkrechter Strich